Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Adler erster Pokal-Finalist

Die Korfballer des KV Adler Rauxel stehen als erster Verein überhaupt im Endspiel des KOED-Cups. Die Rauxeler hatten vor rund 40 Zuschauern im Halbfinale mit 13:11 (9:6) knapp die Nase gegenüber ihrem Verbandsliga-Rivalen HKC Albatros vorn. Die "Adler" warfen gegen die ersatzgeschwächten "Albatrosse" eine 7:3-Führung heraus, die aber auf 7:6 zusammenschmolz. Nach dem 6:9 zur Pause kam der HKC in der zweiten Hälfte auf 9:11 heran und verpasste beim 11:12 zwei Chancen auf den Ausgleich. "Das war zwar kein flüssiges Spiel, dafür aber spannend", sagte Adler-Coach Dieter Fernow. Christian Michels, diesmal als HKC-Spielertrainer am Ball: "Da es so knapp wird, hätte ich bei nicht gedacht!" Michels musste auf Kapitän Andre Heppner (Urlaub) und Björn Baran (verletzt) verzichten. Im Finale treffen die Rauxeler am Samstag, 1. April, in Lünen auf den Sieger des Halbfinals zwischen der A-Jugend der SG Pegasus und dem TuS Wesseling (Verbandsliga).

Korbjägerin Fuchs

Die U16-Korfballer wurden derweil beim Youth Talent Cup – in Schijndel (Niederlande) Sechste. Im Spiel um Platz fünf unterlag der deutsche Nachwuchs Belgien mit 1:2 (1:1). Johanna Küpper (HKC Albatros) traf zum 1:1. Das Team der Auswahltrainer Thomas Lipperheide (Selmer KV) und Cornelia Büsing (TuS Schildgen) kassieter aber zwei Minuten vor dem Ende das 1:2. Geschickt in der Hinterverteidigung, verstanden es die Deutschen aber, wie schon in den Begegnungen zuvor, nicht, ihre Chancen zu nutzen. Beste Werferin war Karen Fuchs (Schweriner KC) mit neun Körben. – -as

21. März 2006 | Quelle: Ruhr Nachrichten