Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Adler bleiben stur in der Spur

Klares 20:6 über den HKC Albatros
KORFBALL WTB VERBANDSLIGA Adler Rauxel I HKC Albatros 20:6 Adler Rauxel: Jan Krüger 1 (40. Patrick Fernow 3), Martin Schwarze 3, Kathrin Hermann 1, Claudia Basielak 1, Benjamin Grabosch 5, Henning Schmidt 3, Antje Elverich 1, Yvonne Wischniewski 2 HKC Albatros: André Heppner 3, Björn Baran 1, Patrick Pellny, Meik Casimir, Charly Michels, Sabrina Hölken 1, Astrid Ciesielski, Lisa Engel 1, Christina Melis Albatros-Trainer Charly Michels erkannte die Niederlage auch in der Höhe an: "Wir waren klar unterlegen." Vor allem vermisste er Abfänger René Melis, dessen Fehlen sich gerade im Vergleich mit dem Tabellenführer Adler Rauxel I allzu deutlich bemerkbar machte.

Kollege Dieter Fernow konnte feststellen: "Wir sind gut aus der Winterpause gekommen. Zumal sich Albatros nach dem Sieg über GW Castrop I auch gegen uns vielleicht etwas ausgerechnet hatte." Anfangs führten die Albatrosse sogar 1:0. Aber bis zur Hälfte des Spiels hatten die Adler das Match schon gründlich gedreht. Und behielten in der zweiten Hälfte der Begegnung ihre Richtung stur bei.

GW Castrop I Wesseling 15:13 GW Castrop: Linda Schiller 3, Janina Zumbrink 1, Timo Scholz 4, Michael Zahlmann (32. Christian Novinc), Rabea Cramer 1, Sarah Kurbjuhn 1, Marcel Balzuweit 4, Sebastian Jäger 1 Die Weihnachtspause über kannten die Castroper bei ihren Trainingseinheiten vor allem ein Ziel: das Europacup-Turnier ab Donnerstag in Antwerpen. Aber der Spielkalender hatte ihnen mit Wesseling noch eine Ligaaufgabe vor die Nase gesetzt. Auch noch eine unangenehme.

Das Hinspiel hatten die Grün-Weißen abgegeben – und die gestrige erste Halbzeit dazu (5:7). Aber das Castroper Team raffte sich auf und erkämpfte sich ein Erfolgserlebnis vor der Abfahrt nach Antwerpen. S.F.