Willkommen
beim KC Grün-Weiss

26:5 – Adler Rauxel im Halbfinale des KOED-Cups

CASTROP-RAUXEL Das war kein Problem für die Korfballer des KV Adler Rauxel: Der Regionalliga-Meister hat den Regionalliga-Fünften Selmer KV im KOED-Cup-Viertelfinale mit 26:5 abgefertigt. Zwei Spieler hatten besonders großen Anteil am Erfolg.

<Korfball, KOED-Cup, Viertelfinale:

KV Adler Rauxel – Selmer KV 26:5

Henning Schmidt verbuchte siebe Körbe, Patrick Fernow sechs Treffer.

Am Mittwoch, 5. Mai, spielen die Rauxeler in der Johannes Rau-Realschule gegen den HKC Albatros (20.30 Uhr) um den Einzug ins Endspiel. Albatros schaffte den Sprung ins Semifinale durch einen Sieg beim TuS Schildgen 2 (Oberliga).

Korfball, KOED-Cup, Halbfinale:

KC Grün-Weiß – TuS Schildgen (So., 18 Uhr)

Den Schritt ins Finale wollen die Oberliga-Meister und Regionalliga-Aufsteiger vom KC Grün-Weiß bereits am Sonntag, 2. Mai, schaffen. Allerdings kommt im TuS Schildgen ein starker Regionalligist in die ASG-Halle.

„Das ist auch eine Standortbestimmung“, erklärte GW-Spielertrainer Patrick Pellny. Bisher hatte sich die Mannschaft aus Castrop-Rauxel im KOED-Cup nur mit Ober- und Verbandsligisten messen müssen. Nun stellt sich Grün-Weiß der zukünftigen Konkurrenz.

Verzichten muss Pellny bei diesem Experiment auf Tim Langhorst, der eine Sperre wegen der zweiten gelben Karte absitzt, und vermutlich auch auf die angeschlagene Sandra Anus.

von Florian Kopshoff