Willkommen
beim KC Grün-Weiss

24:13 – Adler fliegen Albatrossen davon

CASTROP-RAUXEL Die Korfballer des Titelverteidigers KV Adler Rauxel legten im Regionalliga-Titelrennen weiter vor. Gegen den HKC Albatros gab es einen überraschend deutlichen 24:13 (12:5)-Sieg.

Korfball-Regionalliga

KV Adler Rauxel – HKC Albatros 24:13 (12:5)

Die Rauxeler haben nunmehr 20:2 Punkte auf dem Konto. Rommerscheid ist zwei Partien im Rückstand – unter anderem die verlegte gegen den Schweriner KC (3.) vom Wochenende – und hat 16:2 Zähler.

Adler-Trainer Dieter Fernow bekräftigte nach dem Spiel wie schon vor einer Woche: „Nach der Niederlage gegen Pegasus haben wir die Uhr bei uns auf Null gestellt und bereiten uns im Training auf ein Entscheidungsspiel mit Rommerscheid vor.“

Ohne Stefan Strunk und Henning Schmidt

Den „Albatrossen“ flogen die „Adler“ bereits fünf Minuten nach dem Anpfiff auf und davon. Mit 5:0 führten die Rauxeler, die auf ihre verletzten Korbschützen vom Dienst, Spielertrainer Stefan Strunk und Henning Schmidt, verzichten mussten. Fernow: „Es hat den Zuschauern richtig Spaß gemacht, bei unserem Spiel zuzuschauen. Wir haben endlich einmal über 60 Minuten überzeugt.“

Als beste Adler-Werferin stach am Ende Katharina Holtkotte heraus. Die Rauxelerin schenkte in den Duellen mit ihren Nationalmannschaftskameradinnen Christina Melis und Sabrina Hölken den Henrichenburgern acht Körbe ein.

HKC: „Katastrophale erste Halbzeit“

Von einer „katastrophalen ersten Halbzeit“ sprach HKC-Spielerin Melis nach dem Abpfiff und betonte: „Wir kamen überhaupt nicht ins Spiel und unsere Abwehr hat nicht gegriffen.“ Ein wenig besser sei die zweite Halbzeit gewesen. Was den „Albatrossen“ die Hoffnung gibt in zwei Wochen im DTB-Pokal-Endspiel am Samstag, 9. April, gegen die Rauxeler besser bestehen zu können.“

von Jens Lukas