Willkommen
beim KC Grün-Weiss

21:14 – KC Grün-Weiß souverän auf Meisterkurs

CASTROP-RAUXEL In der Korfball-Oberliga hat der KC Grün-Weiß auch sein fünftes Saisonspiel gewonnen. Der Regionalliga-Absteiger siegte am Sonntagnachmittag bei der SG Pegasus 2 mit 21:14 (11:6).

Im Gegensatz zum knappen Sieg in der Vorwoche gegen Wesseling nutzten die Grün-Weißen ihre Chancen in der ersten Halbzeit konsequent aus. „Wir haben mit relativ wenigen Würfen viele Körbe gemacht“, sagte Trainer Patrick Pellny. So zogen die Gäste bis zur Pause auf 11:6 davon.

Alles sah nach einer klaren Angelegenheit für den Tabellenführer aus, doch zu Beginn der zweiten Spielhälfte riss der Faden beim KC. 15 Minuten lang blieben die Castrop-Rauxeler ohne Korberfolg, die Gastgeber verkürzten den Rückstand auf zwei Körbe (9:11/45.). Erst jetzt fanden die Grün-Weißen wieder ihren Rhythmus und spielten sich am Ende doch noch einen deutlichen Sieg heraus. Bester Werfer war Tim Langhorst mit acht Körben.

In der Tabelle steht der KC souverän an der Spitze. Schildgen 2 liegt zwar nach Pluspunkten gleichauf, hat aber bereits zwei Niederlagen kassiert. „Wenn nichts Schlimmes mehr passiert, kriegt uns da oben auch keiner mehr weg“, sagt Pellny.

Adler 2 siegt im Derby gegen Schweriner KC 2

Der KC Grün-Weiß 2 steckte unterdessen eine 2:22-Pleite gegen den TuS Schildgen 2 ein. Weil Pellny zwei Spieler in die erste Mannschaft hochzog, musste er die Zweite mit Jugendspielern und Akteuren aus der dritten Mannschaft aufstocken. In der Notbesetzung waren die Grün-Weißen chancenlos. „Da fehlte uns einfach die Erfahrung, um gegen eine spielerisch so starke Mannschaft mitzuhalten“, sagte Pellny. Nach der vierten Niederlage der Saison rangiert der KC 2 auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Die Plätze getauscht haben derweil Adler Rauxel 2 und der Schweriner KC 2. Durch den 9:5-Erfolg im Derby schoben sich die Rauxeler mit einem nun ausgeglichenen Punktekonto auf den fünften Rang.

von Jan Große-Geldermann