Willkommen
beim KC Grün-Weiss

12:28 – Schweriner KC geht im Rheinland baden

CASTROP-RAUXEL Einen recht durchwachsenen Regionalliga-Saisonabschluss legten die Korfballer des Schweriner KC (3.) hin. Beim Tabellennachbarn SG Pegasus Rommerscheid (2.) im Rheinland gingen die Schweriner mit 12:28 (6:16) baden.

Vor der Partie hatte den SKC erneut das Verletzungspech heimgesucht: Antreiber und Abwehrrecke Julian Schittkowski (Knieverletzung) musste passen. Auch ein Grund, warum die Castrop-Rauxeler laut Pressewart Lennart Schwirtz nur in den ersten fünf Minuten mithalten konnten. Schwirtz selbst sorgte für einen kleinen Lichtblick, indem er nach langer Verletzungspause (Meniskusriss) ein siebenminütiges Comeback feierte.

Zuvor musste er aber mit ansehen, wie sein Team arge Probleme im Spielaufbau hatte und kaum einen geordneten Angriff aufziehen konnte. „Und Pegasus hat einfach eine gute Trefferquote gehabt“, gab Lennart Schwirtz nach dem Abpfiff zu Protokoll.

Im Falle eines Sieges hätten die Schweriner den KV Adler Rauxel zur vorzeitigen Titelverteidigung in der Regionalliga verholfen. Somit bleibt es einen Spieltag vor Saisonende bei zwei Adler-Punkten Vorsprung auf Pegasus.

von Jens Lukas