Willkommen
beim KC Grün-Weiss

10:18 – Albatros-Spiel im Kasten, Punkte weg

Von Moritz Süß am 22. Dezember 2008 10:47 Uhr
CASTROP-RAUXEL Trainer Jörg Mehlmann hat den Video-Beweis. Die Kamera zeichnete nicht nur die 10:18-Niederlage seiner Regionalliga-Korfballer vom HKC Albatros gegen den TuS Schildgen auf. Auch die Szene rund um die Rote Karte, die Schiedsrichterin Sandra Anus dem "Albatros" René Melis zeigte, hat Mehlmann im Kasten.

Als "absolut unverständlich" bezeichnete Albatros-Trainer Jörg Mehlmann (rechts) den Platzverweis gegen seinen Spieler René Melis. Doch weder Schiedsrichterin Sandra Anus noch Assistent Daniel Köhler (KC Grün-Weiß, links) ließen sich von ihrer Entscheidung abbringen.

Der Feldverweis sei "absolut unverständlich und nicht gerechtfertigt" gewesen, betonte der Coach: "René ist auf dem Boden liegend von seinem Gegenspieler getreten worden. Und das hat er der Schiedsrichterin im vernünftigen Ton gesagt."

Zu diesem Zeitpunkt war die Partie bereits entschieden. Die Henrichenburger waren zu Beginn des Spiels schnell mit 0:3 und 1:5 in rückstand geraten, kämpften sich aber – unter anderem durch zwei Weitwurfkörbe der eingewechselten Rabea Cramer – bis zur Pause auf 7:8 heran. In der zweiten Halbzeit riss bei den "Albatrossen" der Faden – insbesondere in der Abwehr. "Wir sind in den Eins-Gegen-Eins-Situation zu unkonzentriert und machen immernoch zu viele Fehler", sagte Jörg Mehlmann in seiner Analyse. Des Trainers Vorgabe, den Gegenspielern weniger Freiräume zu lassen, konnten die Castrop-Rauxeler Korbjäger nicht umsetzen. Weshalb sich die Gäste aus dem Rheinland uneinholbar von 11:8 auf 17:9 absetzten.

Tags zuvor hatten die "Albatrosse" ihre Weihnachtsfeier gefeiert. Da habe aber niemand über die Stränge geschlagen, stellte Mehlmann klar: "Die Feier war kein Grund für die Niederlage." "Wir sind jetzt mittendrin im Abstiegskampf", beurteilt Mehlmann die Lage für sein Team. Wahrscheinlich laufe es jetzt auf ein "Endspiel" um die letzte Play-Off-Fahrkarte zum Abschluss am 15. Februar gegen den KC Grün-Weiß (5.) heraus.