Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Saisonbericht Regionalliga

Am 09.09.2012 fällt der Startschuss zur Saison 2012/13.

Nach einer spannenden letzten Spielzeit, wollen wir sowohl zurück, als auch in die Zukunft schauen.

 

Wie lief die letzte Saison?

 

Die vergangene Spielzeit hatte es in sich!

Während sich über die letzten 5 Jahre eine gewisse Routine in der Tabelle der Korfball Regionalliga eingeschlichen hatte, machten sich in diesem Jahr die Teams dazu bereit, dies alles auf den Kopf zu stellen.

Der Serienmeister aus Rauxel konnte in dieser Saison seine Vormachtsstellung nicht behaupten.

Eine frisch aufspielende Schweriner Mannschaft konnte eine starke Vorsaison noch einmal toppen. Nach nunmehr 34 Jahren stiegen die Schweriner wieder auf das Meisterpodest und qualifiziert sich somit für den Eurocup!

Ob die Schweriner ihren 4. Platz aus der Saison 1979/80 beim Eurocup in Papendrecht bestätigen oder sogar toppen können wird sich zeitnah zeigen.

Ungewöhnlich schwach starteten die Adleraner in die vergangene Saison.

Die ersten Spiele der Saison gingen allesamt verloren. Mit andauernder Spielzeit fingen sich die Adler allerdings und konnten letztlich in den gewohnten oberen Plätzen der Liga nisten – Platz 2, nach einem Entscheidungsspiel gegen die SG Pegasus war das Ergebnis.

DTB Pokal-Sieger wurde erstmals die SG Pegasus! Im Finale schlugen sie Tus Schildgen mit 14-12 Körben.

 

Wöchentliche Überraschungen!

 

An nahezu jedem Wochenende durften die Zuschauer der Regionalliga spannende Spiele bis hin zu faust dicken Überraschungen erleben!

So kam es in dieser Saison dazu, dass alle Mannschaften Punkte abgaben.

Einen Platz am Tabellenende mit 6 Punkten, hat es in den vergangenen Spielzeiten nicht gegeben.

 

Mr. Zuverlässig vom Strafwurfpunkt

 

Auch bei den Korbschützen ergab sich ein neues Bild.

Auf Grund des Abstieges der Selmer fanden sich die in den letzten Jahren stets treffsicheren SKV Akteure Rüdiger Dülfer und Hendrik Menker nicht in den oberen Rängen wieder.

Überraschend, setzte sich Björn Schlachzig über nahezu die gesamte Saison an die Spitze der Topscorerliste. Mr. Zuverlässig vom Strafwurfpunkt konnte 100% seiner Strafwürfe verwerten.

Eine sichere Bank im Schweriner Spiel.

Erst kurz vor Saisonende wurde er von Henning Schmidt an der Spitze mit 42 Treffern abgelöst. Nichts desto trotz eine klasse Leistung des Schweriner Urgesteins.

Auf Damenseite machte sich das konsequent Damen-geprägte Angriffsspiel der Schweriner bemerkbar

Linda Schiller führte die Liste mit 31 erzielten Treffern an.

 

Neue Saison – Neue Personalien!

 

Auch in dieser Saison werden die Regionalligisten mit einigen neuen Gesichter an den Start gehen.

Nähere Infos hierzu, wird es in den jeweiligen Spieltagsberichten geben!

Der KC Grün-Weiss freut sich auf eine hoffentlich erfolgreiche Spielzeit in allen Mannschaften und einen tollen Zusammenhalt innerhalb des Vereins!

 

© Tim Langhorst