Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Robin Budde überragender Albatros-Spieler

Der Korfballer Robin Budde führte den Regionalligisten HKC Albatros mit sieben Treffern zu einem deutlichen 22:13-Sieg gegen den KC Grün-Weiß.

Korfball-Regionalliga

HKC Albatros – KC Grün-Weiß 22:13

Das war der zweite Saisonsieg des Tabellenvierten aus Henrichenburg. Die „Grün-Weißen“ fielen derweil hinter den punktgleichen Vorjahresmeister KV Adler Rauxel auf den letzten Platz des Korfball-Oberhauses zurück.

„Budde war unser überragender Spieler in Sturm und Verteidigung“, freute sich der Albatros-Pressewart Arno Kindermann. Jeweils vier Körbe erzielten Björn Baran und René Melis.

„Wir mussten ein bisschen rotieren“

Nur bis zum 4:4-Zwischenstand in der zwölften Minute hielt Grün-Weiß mit. „Danach konnte Albatros nicht mehr gehalten werden“, berichtete Kindermann, „und wir gewannen mit stets souveränen Vorsprung.“

Der „grün-weiße“ Marcel Balzuweit führte die Niederlage auf das (zeitweise) Fehlen von Spielertrainer André Heppner (krank) und Janina Zumbrink (Knieverletzung) zurück. „Wir mussten ein bisschen rotieren“, sagte Balzuweit, „und haben ein ganz schlechtes Spiel gemacht.“ Mit den beiden Spielern (Heppner kam noch für die letzten zwölf Minuten aufs Feld) hätte sich seine Mannschaft sicherlich „etwas besser“ verkauft, urteilte Balzuweit.

Sonderlob für junge Mitspielerin

„Das eine Feld hat schlecht gespielt“, berichtete Balzuweit, „das andere ging so.“ So hätte sein eigenes Fach zumeist nur zwei Angriffe machen können, erklärte er, dann hätten sie wegen der Gegentreffer wieder in die Verteidigung wechseln müssen.

Immerhin hatte Balzuweit ein Sonderlob für seine junge Mitspielerin Annika Hornig parat: „Sie hat ein sehr gutes Spiel gegen Sabrina Hölken gemacht.“

von Carsten Loos