Willkommen
beim KC Grün-Weiss

GW-Weste nicht mehr weiß

Das Spitzen-Trio in der Korfball-Verbandsliga ist dicht zusammengerückt:Der KC Grün-Weiß kassierte seine erste Niederlage und hat nur noch zwei Zähler Vorsprung auf die Verfolger Adler und Albatros.

Selm – Grün-Weiß 1 – 15:13 (10:5)

"Wir haben das Spiel in der ersten Halbzeit verloren", bilanzierte Grün-Weiß-Spielertrainer Thorsten Cramer nach dem ersten doppelten Punktverlust. Erst nach der Pause fand der Tabellenführer in Selm (4.) besser ins Spiel. 15 Minuten vor Spiel-Ende konnte GW den Rückstand auf zwei Punkte verkürzen, es blieb aber bei diesem Rückstand.

Schildgen – KV Adler – 10:15 (4:7)

Adler Rauxel kam zu einem ungefährdeten Erfolg in Schildgen. Nur in der Anfangsphase tat sich das Team von Trainer Dieter Fernow mit der sehr defensiven Spielweise der Gastgeber schwer. Bis zur Pause erarbeitete sich Rauxel dann aber einen beruhigenden Drei-Punkte-Vorsprung, der im zweiten Durchgang weiter ausgebaut wurde. "In der Schlussphase wäre sogar noch mehr drin gewesen", bilanzierte Fernow

Wesseling – Grün-Weiß 2 – 12:9 (5:4)

Die "Zweite" des KC Grün-Weiß muss weiter auf ihren ersten Saisonerfolg warten. Den "Grün-Weißen" wurde vor allem ein Fehlstart in beide Spielhälften zum Verhängnis. Bereits nach wenigen Minuten stand es 4:0 für den Tabellennachbarn aus Wesseling. Auch zu Beginn des zweiten Durchgangs schlug es vier Mal im Korb der Grün-Weißen ein. Noch einmal kämpfte sich das GW-Team von 4:9 auf 9:9 heran, verlor dann aber dennoch. – JL

29. Januar 2006 | Quelle: Ruhr Nachrichten