Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Grün-Weiß wirft gegen den HKC knapp am Ziel vorbei

Die Regionalliga-Korfballer des KC Grün-Weiß (6.) haben am Ende knapp an ihrem Ziel „Fünf Punkte in der Rückrunde“ vorbei geworfen. Im abschließenden Nachholspiel gegen den HKC Albatros (5.) kamen sie zu einem 16:16 (6:9) und sammelten somit „nur“ vier Zähler ein.

Korfball, Regionalliga

KC Grün-Weiß – HKC Albatros 16:16 (6:9)

Das Team von GW-Spielertrainer Marcel Balzuweit hatte in der Schlussphase gar mit 16:14 geführt. Balzuweit selbst konnte danach einen 2,50-Meter-Strafwurf nicht verwandeln und sagte: „Da hätten wir den Sack zumachen können.“ Auf der Gegenseite trafen Lucas Frohnhöfer und Meik Casimir für den HKC, der somit auf der „Ziellinie“ ausglich. Marcel Balzuweit: „Wir haben die erste Halbzeit schlichtweg verschlafen. Danach wurde es besser. Aber unser bestes Spiel haben wir auch nicht abgeliefert.“ Albatros-Trainer Detlef Dülfer ärgerte sich nach der Partie, dass seine Schützlinge nach einer 6:1-Führung den Faden verloren. Zudem sei Lucas Frohnhöfer, mit fünf Körben bester HKC-Werfer, in seinem Feld in der Verteidigung der starken GW-Werfer Marcel Balzuweit (3 Körbe) und Tim Langhorst (5) von seinen Mitspielern oftmals im Stich gelassen worden.

TEAM UND PUNKTE

Grün-Weiß: Marcel Balzuweit (3), Ann-Kathrin Nienhues (2), Lea Casimir, Tim Langhorst (5), Annika Hornig (1), Saskia Kriebel (1), Timo Scholz (4), Marius Harnisch (40. Sebastian Casimir)<br /> Albatros: Björn Baran (1), Robin Budde (2), Rabea Cramer-Meschede (3), Michelle Jasik; Meik Casimir (3), Lucas Frohnhöfer (5), Tanja Krasemann (2. – 47. Angelina Kruska), Christina Melis.<br /> <br />  </p>

von Jens Lukas