Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Die Partien der heimischen Klubs in der Vorschau

Den Korfballern des Regionalliga-Titelverteidigers droht der Verlust der Tabellenführung. Der SKC hat von der Papierform her gegen den Tabellenvorletzten KV Adler Rauxel eine leichte Aufgabe. Das Duell mit dem ehemaligen Abo-Meister wird aber kein Selbstläufer.

Die Rauxeler haben bereits in der vergangenen Saison angedeutet, dass sie nach einem Saison-Fehlstart zu einer fulminanten Aufholjagd in der Lage sind. Selbst im Falle eines Sieges am Sonntag, können sich die Schweriner nicht sicher sein, nach dem letzten Hinrunden-Spieltag des deutschen Korbjäger-Oberhauses an der Spitze zu stehen.

Die SG Pegasus Rommerscheid, die ebenso wie die Castrop-Rauxeler 6:2 Zähler verbucht, hat ein nur einen Treffer schlechteres Korbverhältnis und kann im Fernduell mit dem SKC mit einem deutlichen Erfolg gegen den TuS Schildgen vorbei ziehen.

Hoffen auf Ausrutscher

Auf Schweriner und Rommerscheider Ausrutscher hoffen, müssen die punktgleichen Korfballer des HKC Albatros, um selbst zum Jahreswechsel in der Tabelle oben zu thronen. Die Albatrosse stehen gegen das punktlose Schlusslicht KC Grün-Weiß vor der vermeintlich leichtesten Aufgabe.

HKC-Trainer Detlef Dülfer warnt allerdings: „Wenn wir auf die Grün-Weißen treffen, wenn sie sich in einer starken Phase befinden, kann es schwer werden.“ Zudem drohen die erkrankten Stammkräfte Meik Casimir und Christina Melis auszufallen. Und auch viele als Ersatz infrage kommende Akteure des HKC 2 sind erkrankt.

Nach der Winterpause:

Die Regionalliga-Saison geht im Neuen Jahr am 13. Januar weiter – dann mit den Duellen von Schwerin gegen Albatros sowie von Grün-Weiß bei der SG Pegasus und des KV Adler bei Schildgen. Der abschließende Spieltag steigt am 10. März.

von Jens Lukas