Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Albatrosse bezwingen auch Selm

Die Korfballer des KC Grün-Weiß stehen auch nach dem zweiten Spieltag an der Spitze der Verbandsliga – vor den ebenfalls zum zweiten Mal siegreichen Teams des HKC Albatros und des TuS Schildgen 1. Ungewöhnlich diesmal: Alle vier Partien des Spieltages fanden außerhalb der Korfball-Hochburg Castrop-Rauxel statt. 

Selmer KV – HKC Albatros –  11:13 (4:6) –

Den zweiten Sieg im zweiten Spiel feierte der HKC Albatros vor rund 50 Zuschauern in Selm. HKC-Coach Christian Michels zeigte sich nach dem Spiel hocherfreut über die Leistung seiner Schützlinge: "So stark habe ich meine Spieler zuletzt im letzten Jahr beim Euro-Shield in Ungarn gesehen!" Die Albatrose machten erfolgreich einen 0:2-Rückstand (1.) und gingen mit 5:2 (20.) in Führung. trotz einer schmerzhaften Verletzung am Daumen biss Henrichenburgs Andre Heppner auf die Zähne und spielte durch. In der zweiten Halbzeit baute der HKC seine Führung auf 12:7 (54.) aus. In der Folgezeit schlich sich bei den Albatrossen Nervosität ein. Zumal die Angriffe der Europastädter oftmals wegen Zeitspiels beendet wurden. Eine Minute vor Schluss verkürzte Selm auf 11:12. Sabrina Hölken gelang per Weitwurf der umjubelte 13:11-Siegtreffer.

Wesseling – KV Adler – 8:18 (6:10) –

Gegen die destruktive Hinterverteidigung gelang den Rauxelern der erwartet hohe Sieg. Allerdings konnten sich die "Adler" gegen die destruktive Hinterverteidigung des Aufsteigers aus dem Rheinland nicht mit Tempospiel für die Eurocup-Qualifikation am nächsten Wochenende in Luxemburg vorbereiten. Mit lediglich zwei Gegentreffern lief es für die Castrop-Rauxeler in der zweiten Halbzeit in der Abwehr etwas runder als zuvor.

Schildgen 2 – Grün-Weiß 1 – 7:15 –

Mit einem Pflichtsieg verteidigte der Vorjahres-Zweite eine Woche vor dem Europe Shield seinen Platz an der Spitze der Verbandsliga-Tabelle.

Schildgen 1 – Grün-Weiß 2 – 11:8 –

Der KC Grün-Weiß 2 blieb dem Tabellendritten TuS Schildgen 1 zwar dicht auf den Fersen, konnte aber der eigenen "Ersten" nicht weiter unter die Arme greifen. – -as/carlo