Willkommen
beim KC Grün-Weiss

"Adler" stoßen Schwerin vom Tabellenthron

Die Korfballer des Titelverteidigers Schweriner KC sind am fünften Regionalliga-Spieltag vom ersten auf den dritten Rang zurückgefallen. Unterdessen war „Schlusslicht“ KC Grün-Weiß nah dran am ersten Punktgewinn der Saison.

Korfball-Regionalliga

KV Adler – Schweriner KC 17:13 (7:9)

Die Schweriner mussten durch die zweite Niederlage in Folge ihre Spitzenposition an die SG Pegasus Rommerscheid (14:11 beim TuS Schildgen/5.) abtreten.

Adler-Spielerin Katharina Holtkotte: „Auch wenn wir es aus eigener Kraft nicht schaffen können. Dieser Sieg heute war eine Ansage: Da geht noch was für uns. Wir sind gewillt, ab jetzt alle Spiele zu gewinnen.“ Aktuell trennen die Adleraner vier Punkte von den drei Spitzenteams der Liga.

HKC Albatros – Grün-Weiß 12:11 (6:7)

Routinier Rabea Cramer bescherte kurz vor Schluss dem HKC Albatros mit dem letzten Treffer den Sieg und somit den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz. Kurz zuvor hatte das weiterhin punktlose „Schlusslicht“ KC Grün-Weiß mit 11:10 in Front gelegen.

Stefan Strunk, Coach der „Grün-Weißen“, der sein „letztes Aufgebot“ auflaufen lassen musste: „Eigentlich hätten wir zumindest einen Punktgewinn verdient gehabt. Vor allem in der Verteidigung war unsere Leistung 1a. Dass wir im Angriff auch noch besser werden, da bin ich mir sicher.“

HKC-Trainer Detlef Dülfer: „Wir haben schon bessere Spiele gemacht. Wir freuen uns jetzt dennoch auf die Spiele um die internationalen Plätze.“

von Jens Lukas