Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Adler fliegen in das Halbfinale

Die Verbandsliga-Korfballer des KV Adler Rauxel "flogen" ins Halbfinale des erstmals ausgetragenen KOED-Cup-Wettbewerbs. In der Runde der besten acht Teams hatten die "Adler" beim Liga-Rivalen TuS Schildgen deutlich mit 21:9 (10:5) die Nase vorn.

Bei ihrem Gastspiel im Rheinland mussten sich die Castrop-Rauxeler zunächst an die destruktive Hinterverteidigung der Schildgener gewöhnen. Erst nach einer 3:1-Führung fanden die Europastädter zu ihrer gewohnten Wurfsicherheit und trafen oftmals aus der Halbdistanz von drei bis vier Metern. "Wir haben Schildgen deutlich die Grenzen aufgezeigt", betonte Adler-Coach Dieter Fernow.

Im Gefühl des sicheren Sieges konnte sich das Fernow-Team in der zweiten Halbzeit gar einige Abspielfehler erlauben, ohne den Vorsprung einzubüßen. Mit sieben Treffern war Youngster Henning Schmidt erfolgreichster Werfer der Rauxeler.

In der Vorschlussrunde warten der HKC Albatros, der TuS Wesseling (beide Verbandsliga) sowie die A-Jugendlichen der SG Pegasus Rommerscheid als mögliche Gegner auf die Rauxeler. Die Auslosung des Pokal-Halbfinals findet am Freitag, 3. März, in Lünen statt.

Adler-Coach Fernow möchte in der Runde der letzten vier Teams den "Albatrossen" zunächst noch aus dem Weg gehen. Dann würde im Erfolgsfall der beiden Castrop-Rauxeler Clubs ein rein westfälisches Endspiel Anfang April in Lünen steigen. Fernow: "Das wäre bestimmt auch für die Zuschauer attraktiv!"

12. Februar 2006 | Quelle: Ruhr Nachrichten