Willkommen
beim KC Grün-Weiss

14:17 gegen Schildgen – Punktgewinn war für Balzuweit-Team drin

CASTROP-RAUXEL Die Korfballer des KC Grün-Weiß müssen nach dem Erfolg gegen die deutsche U21-Nationalmannschaft (17:13 Mitte Oktober) auf den nächsten Saisonsieg warten. Am sechsten Spieltag zog das Team des neuen GW-Spielertrainers Marcel Balzuweit gegen den TuS Schildgen mit 14:17 (9:8) den Kürzeren.

Zumindest ein Punktgewinn sei drin gewesen betonte Balzuweit, der selbst mit acht Körben den Löwenanteil der Treffer verbuchte. Und nicht nur der ehemalige Nationalspieler Christian Michels (GW und HKC Albatros) habe das so gesehen, betonte der Spielertrainer.

Die Castrop-Rauxeler hatten gegen die Gäste aus dem Rheinland in der ersten Halbzeit oft geführt. Nach dem 3:2 sowie einem 4:4 geriet das Balzuweit-Team zwar mit 4:7 ins Hintertreffen. Zur Pause lagen die Europastädter aber wieder mit 9:8 in Front.

Laut Marcel Balzuweit hatte sein Team in der zweiten Halbzeit das Pech, bei klaren Chancen den Ball nicht im Korb unterbringen zu können. Auf der Gegenseite hatten die von Nationalmannschafts-Trainer Jan Hof (Niederlande) betreuten Rheinländer das Glück, dass ihre riskanten Würfe – ohne Absicherung unter dem Korb – direkt ihr Ziel fanden. Sieben Minuten vor dem Ende stand es noch 13:13, ehe vier Gegenkörbe in Serie zur Niederlage führten.

von Jens Lukas